Heute starte ich meine erste Blogparade im Katzenblog „Alles für die Katz“. Das Thema ist:
Die richtige Ernährung für Katzen, Fellnasen und Samtpfoten.

Wie ernährt Ihr Eure Stubentiger?

Teilnameschluss ist der 31. 10. 1016. Hier gehts zur genauen Anleitung: Was ist eine Blogparade, wer kann mitmachen und wie macht man überhaupt mit? Viel Spass!

Was ist eine Blogparade?

Blogparaden sind ja in der Zwischenzeit recht bekannt, wer aber mit dem Begriff trotzden (noch) nichts anfangen kann, erfährt hier das Wesentlichste zum Thema: Auch Neoblogger, für die der Begriff neu ist, können sich hier orientieren. Das Ganze funktioniert so:

1) Ein Blogger (also in dem Fall ich) gibt ein Thema vor.
2) Wer mitmachen möchte, schreibt auf seinem Blog einen Beitrag zu dem Thema und verlinkt in dem Beitrag auf den Startbeitrag. (In dem Fall also auf: http://alles-fuer-die-katz.eu/blogparade-ernaehrung-fuer-unsere-stubentiger/
3) Wer keinen eigenen Blog hat, kann auch von seinem Facebook-Account aus mitmachen oder ein (Katzen)forum nutzen.
4) Damit ich weiss, dass jemand einen Artikel verfasst hat, schreibt bitte einen kurzen Kommentar (Das Kommentarformular ist weiter unten). Bitte vergesst nicht zu schreiben, wo ich den Artikel finden kann!
5) Am Ende der Blogparade schreibe ich in meinem Blog eine Zusammenfassung aller Artikel und verlinke auf die einzelnen Beiträge. Meine Besucher können also neue Katzenblogs einfach kennenlernen und erfahren sehr viel über die Ernährung von Katzen.

6) That’s all Folks. Einfach, nicht war? Wenn Du trotzdem Fragen hast, kannst Du sie gerne als Kommentar am Ende des Artikels hier stellen. Ich antworte so schnell es geht!

Das Thema dieser Blogparade, die Termine:

So, genug geschwafelt, es geht ans Eingemachte. Hier ist das Thema und die Termine meiner Blogparade:

1) Teilnameschluss ist der 31. 10. 1016. Wer bis um 23:59:59 mit macht, ist dabei. Am 32. 10. Ist es definitiv zu spät. 😉

2) Meine Blogparade handelt von der richtigen Ernährung für Katzen und wie Ihr das in der Praxis handhabt. Du schreibst also darüber, ob Du Deine Katzen mit dem Dosenfutter aus dem Supermarkt beglückst, für sie kochst, ob du barfst oder doch lieber das Trockenfutter verwendest, das Dein Tierarzt empfohlen hat. Du kannst auch erklären, warum Deine Katzen nur veganes Futter – von glücklichen Grashalmen natürlich 😉 – erhalten oder ob für dich nur Biohuhn aus Italien in Frage kommt.

3) Du schreibst auch darüber warum du das machst, ob bei dir die Gesundheit das Wichtigste ist, oder ob du neben Deinen drei Katzen auch fünf Kinder, Mann, Hund und zwei Meerschweine verköstigen musst und daher auf Zeitersparnis setzt.

4) Gerne kannst du auch darüber berichten, ob/ was sich geändert hat, nachdem Du die Ernährung Deiner Stubentiger mal probeweise radikal verändert hast.

5) Wenn ich jetzt etwas Wichtiges vergessen habe, über das Du gerne schreiben möchtest und das mit der Ernährung der Stubentiger zu tun hat, dann kannst Du auch darüber schreiben. Hauptsache folgende Faktoren sind dabei:
– Es geht um Katzen und Ernährung.
– Es ist Deine persönliche Erfahrung.

OK, das wars auch schon. Viel Erfolg beim Bloggen / Facebooken/ Forenschreiben!
Raphael

Ach ja noch was: Ich bedanke mich bei blog-paraden.blogspot für deren Unterstützung!

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.