Blogparade „Ernährung für unsere Stubentiger“

Gestern endete meine Blogparade „Ernährung für unsere Stubentiger“. Um das wichtigste Ergebnis gleich vorweg zu nehmen: Die Beteiligung war relativ dürftig, ein einziger Blog hat daran teilgenommen. Die Schuld an der geringen Beteiligung liegt allerdings ausschließlich bei mir selbst. Nachdem in den letzten Wochen zwei unserer Katzen verstorben sind und eine entlaufen ist, war mein Interesse die Blogparade zu bewerben relativ gering. (mehr …)

Die Baustelle (Soein­Durch­ein­ander­aber­auch!)

Guten Tag, Gruezi, Servus, Hallo usw, usw… Der Katzenblog ist ein Sauhaufen. Und ich bin Schuld daran. Soviel steht fast. Aber warum das so ist, und warum sich das hoffentlich bald ändern wird, das steht alles in diesem Blogbeitrag. Ganz nach Lichtenberg: „Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen, es muß anders werden, wenn es gut werden soll“.
(mehr …)

Böser, böser Maximilian

Max war hier. Ganz klar, die Beweise sind eindeutig. Die Katze am Baum oben zum Beispiel ist ein Beweis für die nächtliche Anwesenheit Maximilians. Auch das Fäkalientürmchen (Wie soll ichs besser sagen? Ich werde doch nicht Scheisshaufen schreiben, das geht doch nicht!) Also… Auch das Fäkalientürmchen vor dem Hauseingang ist ein Zeichen für Maxens Besuch. Ach so, Sie wissen nicht, wer Max ist? Alles klar, aber das klären wir noch… (mehr …)

Blogparade: Ernährung für unsere Stubentiger

Heute starte ich meine erste Blogparade im Katzenblog „Alles für die Katz“. Das Thema ist:
Die richtige Ernährung für Katzen, Fellnasen und Samtpfoten.

Wie ernährt Ihr Eure Stubentiger?

Teilnameschluss ist der 31. 10. 1016. Hier gehts zur genauen Anleitung: Was ist eine Blogparade, wer kann mitmachen und wie macht man überhaupt mit? Viel Spass! (mehr …)

Raubtierfütterung am Morgen

Der Wecker klingelt wie verrückt und es ist Zeit zum Aufstehen. Leicht benommen quäle ich mich aus dem Bett, aber anders gehts nicht. Irgendwer muss ja die Brötchen – respektive das Katzenfutter – verdienen. Carla muss heute erst spät raus, der gehts etwas besser, also fällt mir die großartige Aufgabe der Raubtierfütterung zu. Phantastisch… Raus in die Küche…

Es ist bereits September, die Sonne geht später auf und taucht alles in gleissendes Orange-Gelb. Zehn Katzen starren mich lautlos an, wenn ich die Küche betrete. Kein Laut. Nichts. Das Ganze hat den Charme eines Horrorfilmes… Sehr beruhigend. Horrofilm zum Frühstück… Ein neuer Tag im Alentejo beginnt. (mehr …)

Die richtige Haustierkost – Barfen, Trockenfutter oder doch alles anders?

Viele Menschen fragen sich was eigentlich die richtige Haustierkost für die Katze ist. Die einschlägigen Internetforen sind voll mit Fragen rund um dieses Thema, auch wir – mit unseren vielen Katzen – stehen vor dieser Frage: Was soll man füttern? Daher gehts jetzt mal um dieses interessante Thema. (mehr …)

Pavarotti in der Dusche

Hi alle zusammen. Ich bin Spok, bin ziemlich neu hier und fühle mich recht wohl. Eigentlich bin ich ein typischer Strassenkater. Wild, frei und ungezähmt. Aber seit ein paar Wochen akzeptiere ich das Futter in dem Haus hier. Ich finde es recht nett, es gibt 8 Mädels, das finde ich am nettesten. 😉

Seltsam ist, dass ich mein Revier gleich markiert habe, am nächsten Tag war die Markierung aber wieder weg. Versteh ich nicht… Aber egal. Muss halt wieder markieren… (mehr …)

Katzenklo

Gestern hatte das Zimmermädchen die Tür zugeschlagen und nicht gesehen, dass ich – Vera, Hofdame an Darcys Hof – noch im Zimmer war. Eine ärgerliche Sache, denn immerhin musste ich eine ganze Nacht in einem verschlossenen Zimmer zubringen, fernab von den anderen. Ich richtete es mir gemütlich ein. Oder sagen wir besser relativ gemütlich. So gemütlich wie es halt in einem Arbeitsraum sein kann. (mehr …)

12